Tag der offenen Tür ( Wormser Zeitung )

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Aktuelles

Von Christopher Wirthwein

TAG DER OFFENEN TÜR Offsteiner Feuerwehr lädt ein / Förderverein feiert Geburtstag

OFFSTEIN - Retten – löschen – bergen – schützen. Das ist das Motto der Feuerwehr und mit dieser Einstellung ging auch die Freiwillige Feuerwehr Offstein an ihrem „Tag der offenen Tür“ heran. Die Gäste wurden aus über 30 Grad Hitze „gerettet“, Hunger und Durst mit Deftigem vom Grill und gekühlten Getränken gelöscht, auch durften sie sich dank Schattenspendender Schirme geborgen fühlen, während die Kinder mit Wasserspielen vor der brütenden Hitze geschützt wurden. Derweil begrüßten ein MZF (Mehrzweckfahrzeug), ein MTF (Mannschaftstransporter) und das HLF 10 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) die Gäste im Eingangsbereich und offenbarten ihr beeindruckendes Innenleben.

Fahrzeuge vorgestellt

Die Offsteiner feiern ihren Tag der offenen Tür im zweijährigen Turnus – und zwar im jährlichen Wechsel mit der Nachbargemeinde Hohen-Sülzen. Mit dieser Veranstaltung will man den Besuchern die umfassende Tätigkeit der Feuerwehraktiven näher bringen, Einsatzfahrzeuge vorstellen, neue Helfer dazu gewinnen und zu guter Letzt natürlich zur Entspannung der Wehrangehörigen beitragen.

Das Konzept ging wieder auf: das Feuerwehrgelände war bis auf den letzten Platz besetzt. Außerdem gab es in diesem Jahr einen besonderen Grund, um die Korken knallen zu lassen. Ein Doppelgeburtstag stand an. Angefangen beim Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Offstein, der vor 30 Jahren gegründet worden ist. Im Jahr 1984 hat ein Duzend engagierter Bürger aus dem Umfeld der Offsteiner Wehr den Förderverein ins Leben gerufen, mit dem Ziel, die Arbeit der Einsatzkräfte zu unterstützen. Aus einem Duzend engagierter Menschen sind im Laufe der Jahre etwa 300 Mitglieder geworden.

Party bestens besucht

1994 holte die Offsteiner Wehr dann den Nachwuchs ins Boot und hob die Jugendfeuerwehr aus der Taufe, die heute unter der Leitung von Tobias Sinz steht. Am Abend zuvor hatte die Wehr zu einer 80er/90er-Party eingeladen, die bestens besucht war, wie Wehrführer Mathias Schmitt resümiert. Erstaunlicherweise waren auch ganz junge Leute da, freut er sich. „Die Musik kam sehr gut an. Wir hatten mehr als 150 Gäste.“ Fördervereinsvorsitzender Marco Steinebach berichtete von den vielzähligen Spenden des Fördervereins.

Die Gesamtsumme beeindruckt: rund 140 000 Euro hat der Förderverein in den vergangenen 30 Jahren investiert und damit die Wehr maßgeblich unterstützt. Angefangen bei Zuschüssen zur Fahrzeugbeschaffung bis hin zum Erwerb von Ausrüstung und Mobiliar sowie die Ausbildung der Aktiven.

Ein weiterer Programmpunkt fand wenige Schritte entfernt vom Veranstaltungsort statt. In Kooperation mit dem Heimatmuseum Offstein hatte die Wehr eine Feuerwehrausstellung initiiert. Zu sehen waren unter anderem alte Feuerwehrfahrzeuge, die von der Einheit schon längst aus dem Dienst gestellt worden sind.