Aktuelles

Eine anstrengende Woche

Eine anstrengende Woche für die Feuerwehr Einheit Offstein geht zu Ende:


Am Dienstag, den 21.09. wurden wir zu einem Wohnungsbrand in Offstein alarmiert. Aus einer Wohnung in der Wormserstraße war das piepsen eines Rauchmelders zu hören. Als wir mit unserem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug eingetroffen sind, wurde unserem Wehrführer mitgeteilt das schwarzer Rauch aus dem Schlafzimmer gekommen sei. Die Wohnung wurde geöffnet und von einem Trupp unter Atemschutz begannen. Dabei konnte kein Feuer und kein Rauch festgestellt werden.


Am Mittwoch trafen sich die Kameraden erneut am Gerätehaus um die Fahrzeughalle für die Jahreshauptversammlung des Fördervereins herzurichten.


Am Donnerstag fand die Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt. Der Geschäftsführende Vorstand, sowie der Jugendwart gaben einen Bericht über das letzte Feuerwehrjahr ab. Außerdem sprachen der Bürgermeister der VG Ralph Bothe, der Wehrleiter Eike Milch und der erste Beigeordnete des Ortsgemeinderats Rainer Graf. Anschließend gab es etwas zu essen.


Am Freitag fand das Helferfest für die Einsatzkräfte der Feuerwehr der VG Monsheim, welche beim Hochwassereinsatz an der Ahr geholfen haben statt. VG Bürgermeister Bothe und die Wehrleitung bedankten sich für den Einsatz der Feuerwehrleute.


Am Samstag wurde das Gerätehaus aufgeräumt. Am Nachmittag wurden wir zu einem Einsatz gerufen, in Flörsheim-Dalsheim war bei einer Erntemaschine ein Hydraulikschlauch geplatzt und etliche Liter Öl drohten in die Umwelt zu gelangen.


Wir danken den Familien die diese Belastungen gut weg stecken.

#immerDa

Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Einsatz in Ahrweiler

Aktuell sind 2 von unseren 3 Fahrzeugen im Katastrophengebiet in RLP im Einsatz.
Unser MZF 3 ist seit Donnerstag ununterbrochen in Ahrweiler im Einsatz. Das Mannschaftstransportfahrzeug ist mit den Monsheimer Kameraden in Remagen, um dort ihre befreundete Feuerwehr zu unterstützen und zu entlasten.
Wir sind seit Donnerstag Abend (15.07.) im Schichtsystem (Früh, Spät, Nachts) bis voraussichtlich Freitag (23.7.) im Einsatz vor Ort, allerdings mit Einsatzkräften aus unseren Kompletten VG.
Wir möchten euch sagen, dass wir stolz sind auf die, die alles Stehen und Liegen lassen um dort in Ahrweiler zu helfen.
Aber genauso Stolz sind wir auf die Kameraden, die nicht mitgefahren sind, denn sie halten hier in Offstein die Stellung. Ebenso empfangen Sie uns nach unseren Schichten im Gerätehaus mit Essen und Getränken.
Des weiteren sind wir genauso Stolz, dass unsere Familien, Partnerinnen und Freunde uns den Rücken freihalten.
Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an unsere Arbeitgeber, die uns unbürokratisch Freistellen, damit wir den Leuten, die nichts mehr haben beistehen können.
Ein riesen Lob auch an unseren Kreis, unsere VG für die Klasse Organisation.
Zum Abschluss aber auch ein riesen Dankeschön an alle Bürger, die mit diesen Unmengen an Spenden den Hochwasseropfern helfen, egal auf welche Weise.
 

Gemeinsam in Ahrweiler

Feuerwehr ist wie Fußballspielen, sobald ich mich aufs Feld stelle - respektive ins Auto setze - weiß ich welche Aufgabe ich habe.

Beim Fußball spiele ich im Tor, in der Abwehr, im Mittelfeld, im Sturm oder bin Trainer an der Seitenlinie.

Bei der Feuerwehr bin ich Verbandsführer, Maschinist, Gruppen- oder Zugführer, Angriffstrupp, Wassertrupp oder Schlauchtrupp.

Ähnlich wie beim Fußball, lernt jeder Maschinist jeder Gruppenführer und jeder Trupp in jedem Verein im Grunde das gleiche. Als Maschinist, fahre ich das Fahrzeug, bediene ich die Pumpe und alle zusätzlichen Aggregate …. (nachzulesen z.B. hier).

Wir wurden in unserem Social Media Team gefragt: Warum berichtet die Feuerwehr Offstein nur über Einsätze anderer Einheiten der VG Monsheim und nicht über den Einsatz eigener Kräfte?

Wir sind da oben (in Ahrweiler) als Teil der VG Monsheim unterwegs, oder besser gesagt als Landkreis Alzey und füllen in der Mannschaft einzelne Positionen aus z.B. wird aus Offstein ein Maschinist benötigt. Aus Flörsheim-Dalsheim ein Gruppenführer und aus Monsheim ein Angriffstrupp. Die Feuerwehr Eich stellt in diesem Beispiel dann eine Besatzung auf dem Führungsfahrzeug (ELW). Dazu kommen die verschiedenen Fahrzeuge der Feuerwehr Einheiten. Es wird zum Beispiel ein HLF10, ein ELW und ein MTF benötigt. Diese Fahrzeuge kommen aus verschiedenen Wehren aus dem ganzen Landkreis und fahren dann dort hoch. Im aktuellen Modus verbleiben bestimmte Fahrzeuge im Einsatzgebiet und die Mannschaft wird im Schichtsystem mit Reisebussen ausgetauscht. Bei einer veränderten Lage kann es dann dazu kommen, das andere Fahrzeuge und damit wieder andere Positionen an der Einsatzstelle benötigt werden.

Letze Nacht waren beispielsweise zwei Kameraden aus Offstein und ein Kamerad aus Hohensülzen mit weiteren Kräften aus dem Landkreis dort oben im Einsatz. Außerdem steht von Offstein derzeit das HLF10 und das MTF im LK Ahrweiler. Das MTF übernimmt dort oben andere Aufgaben, so kam es heute Morgen das die Offsteiner Kameraden im ELW der Feuerwehr Eich saßen und hörten wie das MTF (Funkrufname Offstein 19) einen neuen Fahrauftrag bekam, wer auf dem Fahrzeug saß war absolut egal. Irgendjemand aus dem Landkreis wusste dann was zu tun war. Eine Lage, wie jetzt in Ahrweiler, schaffen wir nur zusammen und das funktioniert richtig gut.

#zusammenSchaffenWirDas #FeuerwehrFamilie #VgMonsheim #LandkreisAz #HochwasserAhrweiler

Hilfe für Ahrweiler

Aufgrund der dramatischen Ereignisse in Ahrweiler haben wir auch uns kurzer Hand entschieden der Bevölkerung in Ahrweiler zu helfen. Aktuell ist unser Mehrzweckfahrzeug (LKW mit Ladebordwand) in Ahrweiler im Einsatz. Dazu wurden erst in Monsheim Pumpen noch verladen, ehe man sich in Alzey als kompletter Landkreis Alzey-Worms zusammen gefunden hat.
Desweiteren werden wir, um unser eigenes Personal abzulösen, weitere Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr Offstein abstellen. Kommt Gesund wieder heim!
 
Bildquelle: Feuerwehr Monsheim
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.